Känguru der Mathematik 🦘✏️

Am 18.04.2024 haben viele Kinder der dritten und vierten Klassen beim Känguru-Wettbewerb mitgemacht. Es gab leichte und knifflige Aufgaben. Das Knobeln hat sehr viel Spaß gemacht. Es gab 3-, 4- und 5-Punkte-Aufgaben. Heute gab es die Siegerehrung. Für die ersten, zweiten und dritten Plätze gab es besondere Geschenke. Aber auch für alle anderen Kinder, die teilgenommen haben, gab es ein Knobelpuzzle und eine Urkunde.

Von Felix, Amalia und Lukas aus der 4a

Sicher im Straßenverkehr 🚲

Damit die Kinder mit dem Fahrrad sicher im Straßenverkehr unterwegs sind, haben sie in den letzten Wochen fleißig geübt. Gemeinsam mit Lehrerinnen, Eltern, einer Polizistin und einem Polizisten übten die Kinder die Rechts-vor-Links-Regel, die Bedeutung der Verkehrszeichen, rücksichtsvolles Verhalten und vieles mehr.

Die Kinder aus der 4b berichten:
– „Manche Kinder waren sehr aufgeregt, weil wir am Ende eine Fahrradprüfung ablegen mussten. Die praktische Prüfung haben wir geschafft und uns steht nur noch die theoretische Prüfung bevor.“
– „Es hat echt Spaß gemacht und jetzt fühlen wir uns viel sicherer im Straßenverkehr!“
– „Beim ersten Training hat’s in Strömen geregnet und alle waren durchgefroren. Am Ende haben alle geschwitzt.“

Filmnacht in der DBS 🍿

Am Freitag verwandelte sich unser Schulgebäude zu einem Kino und die Schülerinnen und Schüler freuten sich über ein etwas anderes Erlebnis im Klassenraum. Bei Süßigkeiten und leckeren Getränken konnte zwischen vier verschiedenen Filmen ausgewählt werden. Die Kinder machten es sich auf Decken und Kissen bequem und genossen den Abend.

Ein großes Dankeschön an den Förderverein für die Organisation dieses tollen Abends!

Lesen macht Spaß!

Das war am vergangenen Donnerstag in der Don Bosco-Schule ganz deutlich zu spüren, als die bekannte Kinderbuchautorin Sabine Ludwig die Kinder des zweiten und dritten Jahrgangs mit auf eine Lesereise durch ihre Bücher „Kater Konrad“ und „Ausgerechnet Adelheid“ nahm. Andächtig und äußerst aufmerksam lauschten die Kinder dem Lesevortrag der Autorin, die speziell für diesen Anlass die weite Reise von ihrem Heimatort Berlin nach Telgte angetreten hatte. Anschließend wurde sie von den Kindern mit zahlreichen Fragen bestürmt, die die Schriftstellerin geduldig und mit Humor beantwortete.

Zweitklässler: “Wie schreibt man eigentlich ein Buch?”
S: Ludwig: “Was glaubt ihr? Was braucht man, um ein Buch schreiben zu können?”
Kind 1: “Ein Blatt und einen Stift!?”
S. Ludwig: “Heute nicht mehr. Ich tippe am Computer.”
Kind 2: “Eine gute Idee!?”
S. Ludwig: “Ganz genau. Ich hatte immer eine Idee. Das kann auch ein kleiner Krümel sein.”
Zweitklässler: “Wie lange dauert es eigentlich so ein Buch zu schreiben?”
S. Ludwig: “An meinem dicksten Buch >Die schwarzen Häuser< habe ich ein Jahr gesessen.”
Zweitklässlerin: “Was ist das beliebteste Buch?”
S. Ludwig: “Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft. Das Buch wurde ja auch verfilmt.”

Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung verteilte Sabine Ludwig dann noch unermüdlich Autogrammkarten und versah die von den Kindern mitgebrachten Bücher mit einer persönlichen Widmung. Dann verabschiedete sich von ihnen mit dem Wunsch, ihnen ein Stück Lesefreude mit auf ihren Weg zu geben. Die beeindruckten Gesichter der Kinder ließen erkennen, dass dieser Wunsch bestimmt in Erfüllung gehen wird.

Möglich war dieses besondere Ereignis an der Don Bosco-Schule durch die freundliche Unterstützung des Rotary Clubs, der die Lesung sehr großzügig förderte.

Vielen Dank!


Bericht vom Trommelprojekt

Am Mittwoch war der erste Tag vom Trommelprojekt. Wir haben ein afrikanisches Lied gelernt, das war ein Begrüßungslied und hieß „Jambo bwana“. Am Donnerstag haben wir Rhythmen gelernt, die sehr schön klangen. Wir tanzten, trommelten und sangen sehr viel. Dann war es so weit: Der Auftritt kam! Jedes Kind von der Schule durfte eine Trommel spielen. Es war ein voller Erfolg und die Aufführung hat sehr viel Spaß gemacht!

Von Luise, Theresia und Greta (4b)